Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Wilhelm Busch    1832-1908

deutscher Zeichner und Dichter
Schmetterling
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch die Vernachlässigung kleiner Dinge.
Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, was man lässt.
Alte Bäume behämmert der Specht am meisten.
Bescheidenheit ist eine Zier, nur weiter kommt man ohne ihr.
Das hochfliegende Wort »Freiheit« bedeutet hienieden, fürcht' ich, immer weniger, je mehr man sich's ansieht.
Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an wie Geister mit Waffen.
Auch das kleinste Ding hat seine Wurzel in der Unendlichkeit, ist also nicht völlig zu ergründen.
Nur in der Tiefe der Seele, mit Hilfe jener Kraft die stärker ist als alle Vernünftigkeit, kann Trost und Ruhe
      gefunden werden.
Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten.
Unterhaltung besteht meistens nicht darin, daß man selbst etwas Gescheites sagt, sondern daß man etwas Dummes
      anhören muß.
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.
Ausdauer wird früher oder später belohnt meistens aber später.
Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.
Hartnäckig weiter fließt die Zeit, die Zukunft wird Vergangenheit. / Aus einem großem Reservoir ins andre rieselt
      Jahr um Jahr.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.
Ein Böses Wort läuft bis ans Ende der Welt.
Ein Haar in der Suppe missfällt uns sehr, selbst wenn es vom Haupt der Geliebten wär.
Gott zieht an einer Hand, der Teufel an beiden Beinen.
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt, erhält unchristliche Antworten.
Wenn andre klüger sind als wir, das macht uns selten nur Pläsier, doch die Gewissheit, dass sie dümmer,
      erfreut fast immer.
Die Wahrheit ist zu schlau, um gefangen zu werden.
Wer anderen etwas vorgedacht, wird jahrelang erst ausgelacht. Begreift man die Entdeckung endlich,
      so nennt sie jeder selbstverständlich.
Der Mond, der auch nicht recht mehr munter, hüllt sich in Wolken und geht unter.
Schmetterling  
top

Autoren A-C hier findest du
deutsche Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender