Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Charles Joseph de Ligne    1735-1814

österreichischer Feldmarschall und Diplomat
Schmetterling
Mit viel Geschmack und wenig Geist kann man immer noch Erfolg haben, niemals aber mit viel Geist
      und wenig Geschmack.
Die nicht einsam sein können, sind immer gelangweilt und folglich langweilig.
Zerstreutheit ist ein Zeichen von Klugheit und Güte. Dumme und boshafte Menschen sind immer geistesgegenwärtig.
Wer aus Gründen handelt, handelt noch lange nicht vernünftig; denn Gründe sind oft unvernünftig.
Es gibt Leute, die nachdenken, um zu schreiben. Wieder andere schreiben, um nicht nachdenken zu müssen.
Man kann auf eine Art zuhören, die mehr wert ist als das Gefälligste, was man sagen kann.
Männer, die sich vom Umgang mit Frauen fernhalten, hören auf, liebenswürdig zu sein.
In der Liebe entzückt nur der Anfang. Ich wundere mich deshalb nicht, daß wir gerne so oft aufs neue anfangen.
Ich liebe die zerstreuten Menschen. Zerstreutheit ist ein Zeichen von Gedanken, von Güte.
Je älter ich werde, um so mehr sehe ich, daß die Erfahrung nur weitere Jahre mit sich bringt, aber daß man so wenig
      Vorteil aus allem zieht, als wäre nichts geschehen.
In der Ehe kommt es darauf an, daß die Fehler zueinander passen.
Es gibt Leute, die nachdenken, um zu schreiben. Wieder andere schreiben, um nicht nachdenken zu müssen.
Die Leidenschaften ändern sich nicht, aber Sitte, Brauch und Meinung ändern sich.
Man kann die Menschen in zwei Kategorien einteilen: Die einen reden, um etwas zu sagen, die anderen sagen etwas,
      um zu reden.
Zwischen einzelnen Frauen sind feinere Unterschiede als zwischen einzelnen Männern. Es gibt keine zwei Frauen von
      gleichem Charakter, während man Männer scharenweise über einen Leisten schlagen kann.
Will man ein Aphorismenbuch lesen, ohne sich zu langweilen, so soll man es auf gut Glück aufschlagen, es weglegen,
      wenn man Interessantes gefunden hat, und nachdenken. Liest man es in einem Atem, so glaubt man, wie wenn man
      eine Reihe Kupferstiche gesehen hat, nur einen gesehen zu haben.
Eine unglückliche Liebe gleicht dem hohen Fieber, das nicht lange zu währen pflegt. Eine glückliche Liebe dagegen ist ein
      entzückender und andauernder Traum.
Wahrhaft ist nur der Mensch, der nicht lügt, nicht, wer die Wahrheit sagt.
Alles hat zwei Seiten, daß der Mensch die wählen könne, die ihn nicht in seiner Ruhe stört.
Optimisten wandeln auf der Wolke, unter der die Pessimisten Trübsal blasen.
Schmetterling




Autoren J-L hier findest du
österreichische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender