Home Sprichwörter Zitate Zen-Weisheiten Kalender

Autoren nach Ländern Autor des Monats aktuelles Zitat / Sprichwort


Hermann Lingg    1820-1905

deutscher Dichter und Mediziner
Schmetterling
Jeder sieht nur seine Plage, glaubt, daß er am schwersten trage, und ist sehr erstaunt, hört er eines andern Klage;
      der ist, heißt's dann, schlecht gelaunt.
Wenn alles auch ein letzter Tag bewältigt, im All lebt alles fort vertausendfältigt.
Nicht der Schmerz ist der wahre, der an der Totenbahre in Thränen überfließt, nein der, der Jahr für Jahre die
      Trauer still in sich verschließt.
Glaub mir, daß kein Atom verloren geht dem All.
Der Mann, den seine Feinde loben, der ist versorgt und aufgehoben.
Beneidenswert ist, wer für andre Wesen,wer für ein Liebes lebt und kämpft und leidet. Wer für sich selbst nur lebt,
      ist arm.
So drückend ist kein Menschenlos auf Erden, es kann erleuchtet durch die Liebe werden.
Lebt über allen Endlichkeiten ein Mitgefühl? Wo, Flut der Zeiten, wo schaun wir endlich Land?
Je dunkler, je schattiger ein Baum,um so lieber singt ein Vogel darauf.
Es ist kein Schmerz so tief verborgen,er wirft doch seinen Widerscheinnoch in den schönsten Tag hinein.
Bis von einem Unrecht nur ein wenig sich ausgeglichen,sind im Gange der Weltenuhr oft Jahrhunderte
      schon verstrichen!
top

Autoren J-L hier findest du
deutsche Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender


Kontakt Gästebuch Impressum Links