Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Moses Mendelssohn    1729-1786

deutsch-jüdischer Philosoph
Schmetterling
Solange ein Atheist nicht die Gesellschaft stört, darf er Atheist sein.
Stimmen wollen gewogen und nicht gezählt werden.
Auch die Begriffe von Tugend und Sittlichkeit sind der Mode unterworfen, und wer sich nicht nach den Modebegriffen
      seines Jahrhunderts schmiegen kann, der wird von den Zeitgenossen verkannt und verschrieen.
Große Genies erreichen das Ziel mit einem Schritt, wohin sich gemeine Geister durch eine lange Reihe von Schlüsseln
      müssen leiten lassen.
Nach Wahrheit forschen, Schönheit lieben, Gutes wollen, das Beste tun - das ist die Bestimmung des Menschen.
Wer selbst erfahren hat, wie schwer es ist, die Wahrheit zu finden und sich davon zu überzeugen, daß man sie gefunden
      habe, der ist allezeit geneigter, gegen diejenigen tolerant zu sein, die anders denken.
Despotismus jeder Art reizt zur Widersetzlichkeit.
Der Sinn des Schönen liegt nur im Schönen selbst und ist nicht zweckbestimmt
Wenn meine Übersetzung von allen Israeliten ohne Widerrede angenommen werden sollte, so wäre sie überflüssig. Je
      mehr sich die sogenannten Weisen der Zeit widersetzen, desto nötiger ist sie. Ich habe sie anfangs für den gemeinen
      Mann gemacht, finde aber, dass sie für Rabbiner noch viel notwendiger ist.
Schmetterling

Zitate M-O hier findest du
jüdische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender