Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Wolfgang Amadeus Mozart    1756 - 1791

Komponist der Wiener Klassik
Schmetterling
Das Notwendigste und das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo.
Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich.
Der Geschmack des Todes ist auf meiner Zunge, ich fühle etwas, das nicht von dieser Welt ist.
Will mich Deutschland, mein geliebtes Vaterland, worauf ich, wie Sie wissen, stolz bin, nicht aufnehmen, so muss in
      Gottes Namen Frankreich oder England wieder um einen geschickten Deutschen mehr reich werden, und das zur
      Schande der deutschen Nation.
Neue Freunde, neue Schmerzen.
Ich hoffe nicht, dass es nötig ist zu sagen, dass mir an Salzburg sehr wenig und am Erzbischof gar nichts gelegen ist
      und ich auf beides scheiße.
Musik darf das Ohr nie beleidigen, sondern muss vergnügen.
Was mich aber am meisten aufrichtet und guten Mutes erhält, ist, daß ich ein ehrlicher Deutscher bin.
Das ist doch einmal etwas, aus dem sich etwas lernen lässt.
Bei der Oper muß schlechterdings die Poesie der Musik gehorsame Tochter sein.
Die Leidenschaften, heftig oder nicht, müssen niemals bis zum Ekel usgedrückt sein, und die Musik auch in der
      schaudervollsten Lage niemals das Ohr beleidigen, sondern doch dabei vergnügen, folglich allzeit Musik bleiben.
Die Engel sind immer da bei einer Musik wie dieser.
Das Herz adelt den Menschen.
Wie war das Leben schön! Heiteren Sinnes muß man sein, dazu hat einen die Vorsehung bestimmt.
Schmetterling

Autoren M-O hier findest du
österreichische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender