Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Antoine de Rivarol    1753 - 1801

französischer Schriftsteller
Schmetterling
Neid, der spricht und lärmt, ist immer ungeschickt, fürchten muss man den verschwiegenen Neid.
Ein Buch, das man stützt, ist ein Buch, das sinkt.
Die Vernunft besteht aus Wahrheiten, die man sagen, und aus solchen, die man verschweigen muss.
Die Erinnerung steht immer dem Herzen zu Diensten.
Zu einem frommen Fürsten gehört ein Beichtvater als Staatsmann.
In dem Maße, wie der Aberglaube bei einem Volk abnimmt, muss die Regierung die Vorsichtsmaßnahmen steigern
      und die Zügel der Autorität und Ordnung straffer ziehen.
Ein Bürger wird den Vergleich mit einem Schuhflicker mit weniger Verdrossenheit hinnehmen als ein Adliger den
       Vergleich mit einem Bürger.
Aus Vertraulichkeit entsteht die zarteste Freundschaft und der stärkste Hass.
Die Adligen von heute sind nur die Gespenster ihrer Vorfahren.
Die meisten unserer Gottlosen sind nur rebellische Frömmler.
In Menschen wie in der Sprache ist alles Beziehung.
Zu plötzliches Auftreten in der Literatur wird nicht geschätzt. Der strahlendste Ruhm braucht sein Morgengrauen.
Methoden sind Gewohnheiten des Geistes und Sparsamkeiten der Erinnerung.
Nachsicht mit denen, die man kennt, ist im Allgemeinen seltener als Mitleid mit denen, die man nicht kennt.
Es gibt Tugenden, die man nur ausüben kann, wenn man reich ist
Recht ist Eigentum, das sich auf die Macht stützt. Mit der Macht wird auch das Recht hinfällig
Völlige Sicherheit, stets geheiligtes Eigentum eines jeden über seine Person und sein Vermögen, darin besteht die
       wahre soziale Freiheit.
Dieselbe Gabe, die einem Mann befähigt Millionen zu erwerben, hindern ihn, sie zu genießen.
Die Liebe, die in Stürmen lebt und oft in den Armen der Treulosigkeit wächst, widersteht nicht immer dem Frieden
       der Treue.
Der Ungläubige täuscht sich über das jenseitige, der Gläubige über das diesseitige Leben.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Wer das Alphabet erschaffen hat, hat uns den Faden unserer Gedanken und den Schlüssel der Natur in die
      Hand gegeben.
Hängt die Armee vom Volk ab, so hängt schließlich die Regierung von der Armee ab.
Die herrliche Fähigkeit des Geistes zur Bildung von Sammelbegriffen ist die Wurzel fast aller seiner Irrtümer gewesen.
Man braucht den Appetit des Armen, um das Vermögen des Reichen zu genießen.
Es gibt nichts Häßlicheres als Reichtum ohne Tugend.
Die Katze schmeichelt uns nicht, sie lässt sich von uns schmeicheln.
Der eigentliche Redner der Volksversammlung ist die Leidenschaft.
Die Erinnerung begnügt sich mit Teppichen, aber die Phantasie umgibt sich mit Gobelinbehängen.
Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Feuer machen kann, und das hat ihm die Herrschaft über die Welt gegeben.
Der Bescheidene hat alles zu gewinnen, der Stolze alles zu verlieren: Denn die Bescheidenheit hat es immer mit dem
       Edelmut und der Stolz mit dem Neid zu tun.
Der schönste Kunstgriff des menschlichen Geistes, die Erfindung von Begriffen, ist die Quelle fast all
       seiner Irrtümer.
Außerordentliche Geister legen großen Wert auf Allgemeines und Alltägliches. Gewöhnliche Geister schätzen und suchen
       nur das Außerordentliche.
Das Volk spendet seine Gunst, niemals sein Vertrauen.
Manche Leute haben nur das eine von ihrem Vermögen: Die Angst es zu verlieren.
Die Gesetze der Natur sind wunderbar, aber ihr Räderwerk zermalmt viele Insekten wie die Regierungen
      viele Menschen.
Ehrgeiz und Lust sprechen oft dieselbe Sprache.
Ist ein Mensch wertvoller als sein Besitz, so muss er arm sein; darum scheinen die Reichen so wenig zu gelten; und
      daher die Vorliebe der Philosophen für die Armen.
Man muss deutlich zwischen der arithmetischen und der politischen Mehrheit eines Staates unterscheiden.
Die Politik gleicht der Sphinx der Fabel: Sie verschlingt alle, die ihre Rätsel nicht lösen.
Ein großes Volk im Aufruhr kann nichts als Hinrichtungen vollziehen.
Schmetterling
top

Autoren P-R hier findest du
französische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender