Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Belgische Sprichwörter
Redewendungen - Weisheiten


Gott schuf die Erde und ruhte einen Tag;
danach hat er die Frau erschaffen,
und seither hat er keine Ruhe mehr
aus dem Flämischen
Schmetterling
Viel versprechen, wenig geben, lässt den Geizhals in Freuden leben
flämisch
Schmetterling Wahre Freundschaft kommt am schönsten zur Geltung,
wenn es ringsumher dunkel wird
aus dem Flämischen

Die Eitelkeit hat das Gaspedal erfunden,
die Klugheit die Bremse.
Man kann mit der Zunge lügen, aber nicht mit den Augen.
Die Krankheit des einen
heilt nicht die des anderen.
Das Schöne ist weniger, was man sieht,
als das, was man träumt.
aus dem Flämischen
Wer gut für sein Schwein sorgt,
der wird es in seinem Gemüse wieder finden.
wallonisch
Eine gute Mahlzeit lässt die schlechten vergessen.
Wirf deine alten Schuhe nicht weg, ehe du neue hast.
aus dem Flämischen
Die Zeit zerstört alles, was getan wurde,
und die Zunge alles, was zu tun ist.
flämisch
Schmetterling
Wer tut, was er kann, tut was er soll.
wallonisch
Will man einen Hund schlagen,
findet man immer einen Stock.
Eifersucht ist so alt wie die Menschheit;
als Adam einmal spät heimkam, fing Eva an, seine Rippen zu zählen.
flämisch
Wölfe fressen sich nicht gegenseitig.
Zwei Narren in einem Haus, machen einen großen Lärm.
aus dem Flämischen
Schmetterling Wer einen Teufel aufgegessen, der schafft auch deren tausend.
wallonisch
Vor leeren Trögen zanken sich die Schweine.
Freundschaft, die mit Schnaps geschlossen wird,
verdunstet schnell.
Alles mit Maß, sagte der Schneider
und drosch seine Frau mit dem Metermaß.
flämisch
Ehe das Gras gewachsen ist, ist das Pferd tot.
aus dem Flämischen
Man spricht niemals vom Wolf,
ohne dass man seinen Schwanz sieht.
Streck deinen Fuß nicht weiter aus, als dein Bett lang ist.
aus dem Flämischen
Man soll nicht den Pflug vor den Ochsen spannen.
wallonisch
Man muss den Mund aufmachen,
wenn Brei angeboten wird.
aus dem Flämischen
Schmetterling
Was mit der Flöte kommt, geht wieder mit der Trommel davon.
Nicht alle Tiere fressen Heu.
Wenn zwei Arme einander helfen, lacht Gott.
wallonisch
Bei einer Wette gibt es einen Dummkopf und einen Dieb.
wallonisch
Wer tut, was er kann, tut, was er soll.
Kleine Krähen haben die größten Schnäbel.
Gewinn und Verlust
sind Bruder und Schwester.
wallonisch
Freude und Angst sind Vergrößerungsgläser.
flämisch
Wer am Tode vorübergegangen ist,
lebt anders, als er früher gelebt hat.
wallonisch
Niemand ist so beschäftigt wie der Faule, wenn es an die Arbeit geht.
wallonisch
An zuviel Glück ist noch keiner gestorben
flämisch
Wahre Freunde verlassen dich erst,
wenn es brenzlig wird.
flämisch
Gerüchte sind Lügen mit Widerhaken.
top

Sprichwörter/Übersicht eine Übersicht der Zitat-Autoren nach Ländern findest du hier Logo Birgitt Krohn
bei
Google+