Home Sprichwörter Zitate Zen-Weisheiten Kalender

Autoren nach Ländern Autor des Monats aktuelles Zitat / Sprichwort


Zen-Weisheiten

sind geografisch nicht zuzuorden - deshalb stehen sie in einer eigenen Rubrik





Zen behauptet, Buddhismus zu sein, doch alle in den Sutras und Shastras dargelegten buddhistischen Lehren werden vom Zen als bloßes Papier betrachtet, das lediglich dazu taugt, den Schmutz des Intellekts wegzuwischen.
Schmetterling
Wenn einer eine Lüge erzählt, geben tausend andere sie als Wahrheit wieder.
Von der Art des Denkens hängt alles ab. Vom Denken geht alles aus, wird alles gelenkt und geschaffen. Wer schlecht redet oder handelt, dem folgt Leid wie das Rad den Hufen des Zugtieres.
Ein Grashalm ist ein Schatz und ein Schatz ist ein Grashalm.
Wenn Ich loslasse, was in mir ist, wird es mich freimachen;wenn ich festhalte, was in mir ist, wird es mich zerstören.
 
Keine Schneeflocke fällt auf die falsche Stelle.
Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.
Schmetterling Tu es oder tu es nicht, aber höre auf, es zu versuchen.
Nicht deswegen ist der Mensch den übrigen Wesen überlegen, weil er sie unbarmherzig martert, sondern deshalb, weil er gegen alle Lebewesen mitleidig ist.
Das Bewußtsein des Nichtwissens ist der Anfang des Zweifels, der zur Weisheit führt
 
Wenn dein Geist stets gänzlich leer ist, wirst du die Reinheit erlangen. Doch denke nicht an sie, sonst verlierst du sie. Verfällst du jedoch wieder der Nicht-Reinheit, so beachte sie einfach nicht, und du wirst wieder frei sein.
Tu was du willst - aber nicht, weil du musst
Wenn ein Problem gelöst werden kann, warum unglücklich sein? Und wenn es nicht gelöst werden kann, was macht es dann für einen Sinn, unglücklich zu sein? Schmetterling
Klopf an den Himmel und dann hör auf den Klang.
Das Leben birgt viele Umwege in sich. Die Kunst besteht darin, dabei die Landschaft zu bewundern.
       
Wenn Du die Wahrheit erkennen willst, dann sei nicht für, aber auch nicht gegen etwas. Der Kampf zwischen dem "Für etwas oder gegen etwas sein" ist die schlimmste Krankheit der menschlichen Vernunft.
Du kannst den Pfad nicht beschreiten,solange du nicht selbst der Pfad geworden bist.
Ob man das Leben lachend oder weinend verbringt, es ist dieselbe Zeitspanne
Für alle Wesen will ich unbegrenzte Liebe, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut entfalten, im Wissen um das Streben aller Lebewesen nach Glück.
Befreie dich von deinem Selbst und handle aus deinem Selbst!
Schmetterling
Sieh alles mit deinen eigenen Augen. Wenn du zögerst verpasst du dein Leben.
Hab Geduld mit jedem Tag deines Lebens.
Such nicht nach der Wahrheit, hör einfach auf, über alles eine Meinung zu haben.
Wasser erhitzt sich langsam und kocht plötzlich.
Vor der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser tragen.Nach der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser tragen.
Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.
Alles was blüht, vergeht.
Wirf deine Gedanken wie Herbstblätter in einen blauen Fluß, schau zu, wie sie hineinfallen und davontreiben - und dann: vergiß sie.
Ist dein Blick auch nur leicht getrübt, siehst du nichts als Wahngebilde.
Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist aufzuwachen - diese Zeit ist jetzt
 
Suche die Stille auf und nimm dir die Zeit und den Raum, um in deine eigenen Träume und Ziele hineinzuwachsen.
Wenn Du verstehst, dass andere anders sind als Du, dann fängst Du an weise zu werden.
Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!
O reines und glänzendes Strahlen!O nachtvertreibende Sonne der Weisheit!O Siegerin über Sturm und Flammen!Deine Glorie füllt die Welt!
Schüler: »Ich habe nichts.« Meister: »Dann wirf es weg.«
  Schmetterling
Das Unglück ist es, worauf das Glück beruht. Das Glück ist es, was das Unglück birgt. Wer kennt das Ende?
Die Samen der Vergangenheit sind die Früchte der Zukunft.
Wasser erstarrt zu Eis, Eis schmilzt zu Wasser. Was geboren ist, stirbt wieder; was gestorben ist, lebt wieder. Wasser und Eis sind letztlich eins. Leben und Tod, beides ist gut so.
Wähle einen schönen Platz in der Stille, setze dich hin und sei ruhig. Wenn du willst, dann weine.
Schmetterling Du lächelst - und die Welt verändert sich.
 
Bevor jemand Zen studiert, sind Berge Berge und Wasser ist Wasser; nach einem ersten Blick in die Wahrheit des Zen sind Berge nicht mehr Berge, und Wasser ist nicht länger Wasser; nach der Erleuchtung sind Berge wieder Berge, und Wasser ist wieder Wasser. Schmetterling
Wenn die Bergblumen erblühen,offenbart ihr Duft den wahren Sinn.
Das Leben ist einmalig. Der Tod ist endgültig.
Der Kampf in unserem Bewußtsein, zwischen richtig und falsch, führt zur Krankheit des Geistes.
Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.
 
Großes Verstehen kommt mit großer Liebe.
Wenn du etwas tust, dann tu es so gut wie möglich. Achte nicht auf das Ergebnis, das Ergebnis ist nicht wichtig.
Wenn der Bogen zerbrochen ist und du keine Pfeile mehr hast, dann schieß, schieß mit deinem ganzen Sein.
Den Schmetterling des Zen im Netz des Verstandes zu fangen - machen wir uns das klar, daß das nicht geht.
Wenn du es nicht von dir selbst bekommst, woher dann wohl?
 
Sei gegenwärtig in allem, was du tust, die einzige Wirklichkeit ist jetzt. Solange du Vergangenem nachhängst oder Zukünftigem nachstellst, bist du nicht wirklich hier, am Leben.
Lächle anderen zu - und du lächelstdeinem eigenen Herzen zu.Denn sie sind wie du.
Rühre an das Leere in deinem Leben, und dort werden Blumen blühen.
Wenn du zurück zur Quelle willst, dann mußt du gegen den Strom schwimmen.
Man kann nur eine leere Schüssel füllen.
 
Das Wasser, das zu rein ist, hat keine Fische.
Bei einem Begräbnis klopfte ein Mönch an den Sarg und fragte: »Tot oder lebendig?« Der Meister erwiderte: »Ich sage nicht lebendig, ich sage nicht tot.«
Schmetterling Die Summe der Leiden in der Welt bleibt immer konstant.
Was ist die größte Weisheit? Das tägliche Leben.
Der furchtlose Held ist wie ein liebevolles Kind.
 
Hast du eine Meinung über die buddhistische Lehre, wird sie ein weltliches Ding. Hast du keine Meinung über weltliche Dinge, werden sie buddhistische Lehre. Schmetterling
Still sitzen Nichts tun Der Frühling kommt Das Gras wächst
Ein Augenblick Geduld, kann viel Unheil verhüten.
Wer seinen eigenen Weg geht, dem wachsen Flügel.
Die Blume kehrt wieder zur Wurzel zurück.
 
Das Leben ist niemals nur Armut.
Der Lehrer ist da, wenn der Schüler dafür bereit ist
Jeder Tag ist ein guter Tag.
Jetzt - Das ist es. - Das ganze Ziel und der ganze Sinn allen Seins
Wenn du suchst? Was ist das anderes als Schall und Form nachzujagen? Wenn du nicht suchst ? Worin unterscheidest du dich dann von Erde, Holz und Stein? Du musst suchen, ohne zu suchen!




Zitate Sprichwörter


Schmetterling com Logo Birgitt Krohn
bei
Google+


  du interessiertst dich für asiatische Weisheiten?
Dann werden dir auch die persischen / iranischen Weisheiten und Sprichwörter gefallen
 


Kontakt Gästebuch Impressum Links