Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Else Pannek    1932-2010

deutsche Aphoristikerin und Dichterin
Schmetterling
Verstanden zu werden ist ein Geschenk, akzeptiert zu werden Notwendigkeit.
Ohnmacht züchtet Wut.
Missbrauch ist Menschen zertreten wie Gras.
Ehrfurcht vor dem Leben ist die Grundlage aller Werte.
Wir können behüten, beschützen, bewahren, erhalten, ohne dass uns ein Gesetz dazu zwingt.
Die Forderung »du sollst« kann Richtlinie, Schutz, Zurechtweisung, Anmaßung oder Fremdbestimmung sein.
Das Gefühl weiß - der Verstand muß es sich erarbeiten.
Mit kopflastigem Denken schrumpft Leben zur Rechenaufgabe.
Es ist gut, ein Kapitel abzuschließen, wenn man ausgeschlossen wird.
Kunst, Kultur, Natur und alles, was sich nicht rechnet, bereichern das Leben, lassen ahnen, wie heil sein ist.
Errungenschaften entwickelt, angepriesen, ohne Probelauf losgelassen, schaffen Chaos in Vollendung.
Wer »um des lieben Friedens willen« alles schluckt, vergiftet sich, erzieht andere zur Rücksichtslosigkeit.
Sich fügen, bedauern, bescheiden heißt die Kräfte beschneiden.
Zufriedenheit ist einig sein mit sich.
Anpassung ist der Weg des geringsten Widerstandes - doch der führt nirgendwo hin.
Besserwisser erwecken den Eindruck alle anderen für dumm zu halten.
Eine Übung, die von Kopf bis Fuß erfrischt, ist das Anheben der Mundwinkel.
Vergangenheit ist unabänderlich. Getragen wiegt sie leichter als geschleppt.
Politik ist, wenn Selbstverständliches zur Errungenschaft wird.
Ideale schlafen unter einer Decke aus Kompromissen.
Ängste beeinflussen die Entwicklung. - Entfaltung geschieht im Freisein von Angst.
Hektik und Lärm lassen die innere Stimme nicht zu Wort kommen.
Wer darauf wartet, für wichtige Dinge Zeit zu haben, dem läuft sie davon.
Gleichgültigkeit wirkt wie Raureif auf Knospen - Lieblosigkeit wie Frost.
Wer nimmt, was er nicht will, dem wird reichlich gegeben. Nur nicht das, was er braucht.
Wer nichts sagt, erstickt daran. Wer durchgehend redet, erschlägt damit andere.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Es gibt Menschen, die nicht leben können; aber es gibt keinen Menschen, der nicht leben will.
Es gibt Dinge, die nicht zu finden sind. Sie müssen genommen werden.
Entzünde ein Licht, baue die Brücke Hoffnung. Niemand tut es für dich.
Ein Leben in der Vergangenheit oder in der Zukunft macht eine Gegenwart unmöglich.
Der Mensch ist eine selbsttragende Konstruktion.
Gleichgewicht ist erstrebenswert. Doch das allein genügt nicht.
Fachidioten verkaufen Katastrophen als Paradiese.
Die folgenschwersten Fehler passieren, wenn der Mensch sich für unfehlbar hält.
Betriebsamkeit bewahrt vor'm Nachdenken.
Die Änderung der eigenen Misere von anderen zu verlangen, ist einfach und unwirksam.
Zwischen Wissen und Handeln sind Schranken zu überwinden.
Wenn ganzer Einsatz erforderlich ist, bewirkt Taktik allein nichts.
Was bringt ein neues Jahr? Mit Glück das, was du möglich machst.
Sicherheit, die du suchst, ist in dir. Ein Wagnis ist immer dabei.
Sein Herz an Menschen zu hängen, denen man nichts bedeutet, ist Selbstverletzung.
Wir lösen lieber entferntere Probleme als die, über die wir vor unserer Haustür stolpern.
Es gibt Menschen, die alle anderen wegbeißen, um die einzige Bezugsperson zu sein.
Zweifel sind ein Fingerzeig auf Verborgenes.
Auf die wichtigsten Fragen gibt es nur eigene Antworten.
Der Glaube an die Technik macht frei - von Verantwortungsbewusstsein und Selbstzweifeln.
Ein Gespräch ist: kein Dauervortrag, keine Endloserzählung, nicht einseitig, nicht ermüdend. - Ein Gespräch
      hat Seltenheitswert.
Rücksicht und Vorausschau sind zwei Blickrichtungen, die einander nicht ausschließen sollten.
Gerechtigkeit ist der Strohhalm des Wehrlosen; Rache des Verletzten.
Die Lösung der Probleme vereinfacht sich mit der Vergrößerung ihrer Entfernung.
Befreiung beginnt mit Empörung.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Zuversicht lässt Flügel wachsen.
Nimm dein Lächeln, deine Tränen, nimm dich selber an.
Gefühl verankert ein Wissen nachhaltiger als tausend Worte.
Wachstum schmerzt - in jedem Alter.
Wer mit den Augen anderer sieht, übersieht die Notwendigkeit, sich seinen Platz zu schaffen.
Zeit hat wachsende Geschwindigkeit.
Musik ist Licht für die Seele, eine Hymne an das Leben.
Miss deinen Besitz nach seinem Wert - und du bist arm. Miss ihn an dem, was er dir bedeutet - und du bist reich.
Der Weg von der Erkenntnis zur Tat wird umgangen wie eine Schonung. Würde er öfter beschritten, trüge er
      das Schild: Betreten verboten.
Das, was man nicht hat, ist durchaus nicht immer das Bessere.
Unfähige haben die Fähigkeit alles auf andere zu lenken.
Der sicherste Weg Missachtung zu erwerben ist: Geld zu verleihen.
Wenn der Mensch für den Gewinn auf der Strecke bleibt, bleibt es der Gewinn später auch.
Ohne Wurzeln kein Rückgrat - ohne Rückgrat kein aufrechter Gang.
Pathos vermittelt das einwickelnde Gefühl dazu zu gehören und verträgt weder Zweifel noch Kritik.
Manche Ratschläge sind wie Schläge.
Das rechnet sich nicht rächt sich - irgendwann.
Die missachtete Natur schlägt zurück. Und auch das wird missachtet.
Macher haben alles im Griff. Auch die Kommission zur Feststellung von ihnen verursachter Schäden.
Untätigkeit bewahrt nicht, sie schadet.
Misstraue allen, die Opfer von anderen verlangen.
Menschen, die sich überschätzen, richten ihr Chaos an wie ein kaltes Buffet.
Von einem bestimmten Alter an ist »Mittelalter« immer das Alter, in dem man gerade selber ist.
Not aktiviert? Nur, wenn sie nicht dominiert.
Schweigen kann Übereinstimmung, Ablehnung, Gleichgültigkeit, Dummheit oder Weisheit sein.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
So manches, was wir erwarten, kann nur von innen kommen.
Auf vielen Wegen kannst du dich verlieren. Finden nur auf deinem.
Wer sich verausgabt, verliert seine Identität. Wer sich nicht einsetzt, erwirbt sie nicht.
Du musst nicht vollkommen sein - sei du.
Vorsicht! Weißt du, ob deine Tat ein Bumerang ist?
Bleibendes wirkt und wächst in der Stille.
Für manches gibt es eine Erklärung - doch niemals eine Entschuldigung.
Gute Arbeit wird durch ein stärkendes Umfeld gefördert. Würdelose Behandlung untergräbt sie.
Vollkommenheitsapostel übersehen eigene Fehler vollkommen.
Unfähigkeit zur Muße ist das Unvermögen in sich zu ruhen.
Auf gebeugtem Rücken und eingezogenen Schultern nimmt jede Last Platz.
Selbsterrichtete Schranken sind die schwersten Hindernisse.
Überlegtes Handeln, sinnvolles Ruh'n Zuversicht und Selbstvertrauen üben Wechselwirkung aufeinander aus.
Niemals sind wir einsamer als in unserer Verzweiflung.
Wir diskutieren. Als wir noch miteinander sprachen, verstanden wir uns.
Bestätigung ist für Kinder Lebenselixier und für Erwachsene Balsam.
Jugend weiß alles. Das Alter weiß was alles möglich ist.
Manches war gut - bis der Mensch es verbesserte.
Fusionen sind die Saurier im heutigen Geschäftsleben. Bei den Sauriern waren Kopf und Hirn klein und der Körper
      überdimensional. Vermutlich fraßen sie viel und machten viel Mist.
Eine einzige Begebenheit hat hundert individuelle Wahrheiten.
Obgleich wir es nicht ertragen können, gehen wir miteinander um, wie mit uns umgegangen wird.
Entsetzen lähmt - und Lähmung macht wehrlos.
Ein leeres Herz tut weh - bis es mit den richtigen Dingen gefüllt wird.
Sehnsucht, Hunger nach Liebe und Anerkennung birgt die Gefahr sich benutzen zu lassen.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Körper und Seele nehmen die Haltung der Gedanken an. Tief atmen, gerade machen, den Gedanken Richtung weisen.
Ein Lob bewirkt mehr als Kritik. Es stärkt die positiven Kräfte.
Ein ausgesprochenes Nein wird akzeptiert und nicht übelgenommen. Ein verschwiegenes, durch spätere
      Nichthandlung erkennbares dagegen sehr.
Natur und Musik können anrühren und bewegen, trösten und stärken, uns zu den Wurzeln führen, über uns hinaus
      und zu uns selbst.
Es wärmt das Herz, ein anderes zu erfreuen. Und es tut so richtig gut, diese Freude zu sehen.
Kurzsichtigkeit kann zu weit führen.
Wenn...... diese Feststellung lässt sich nutzen: als Ausrede und als Beginn.
Noch nie schrumpfte sich eine Regierung gesund.
Eine Aufforderung zum blinden Vertrauen öffnet die Augen - früher oder später.
Alles ganz zu tun, unbeirrbarmit Hingabe an den Augenblick, schenkt ein gutes Lebensgefühl.
Hingabe an den Augenblick wirkt wie Zuwendung zu sich selbst.
Nein sagen zu können ist Gewinn an Kraft und Zeit.
Geben ist seliger denn Nehmen. Und mancher gibtís dem anderen so kräftig, dass es ihn selig macht.
Tolerant sein kann Tolerant sein kann wer sich sicher fühlt. Sicher seiner selbst, seiner Wohnung, seiner Arbeit, seines
      Einkommens, der Hoffnung auf Zukunft und der Achtung seiner Mitmenschen.
Nichts ist beständiger als das Wetter. - Wetter gibt es immer, jeden Tag.
Tolerant ist, ver sich entfalten kann.
Lebensfreude ist die bejahendste Entscheidungshilfe.
Selbstgesuchte Vorbilder sind besser als verordnete.
Schlagworte breiten Nebelschwaden über Schlaglöcher.
Die Zeit heilt keine Wunden. - Man lernt damit zu leben.- Das ist alles.
Dazugehören um jeden Preis signalisiert den falschen Kreis.
Unsicherheit ist der Begleiter jeder Veränderung.
Eingeimpftes, programmiertes Pflichtbewusstsein läuft vor dem Nachdenken ab.
Etwas nicht zu können ist keine Schande. Aber es nicht lassen zu können und zum Schaden anderer zu praktizieren.
Humorvolle Menschen haben selbst beim Fluchen eine Blume im Mundwinkel.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Untätige Einsicht beginnt mit: man müsste...
Ungebeten spontan geäußerter Rat als Reaktion auf eine Schreckensnachricht vertreibt Mitgefühl und Trost.
Mit offenen Augen und wachen Sinnen lassen sich Wunder entdecken.
Alles besser zu wissen heißt nichts zu begreifen.
Intelligenz ist keine Voraussetzung für Charakter.
Wer nicht für seine Missetaten geradestehen muss, begreift nicht, wo Straftaten beginnen.
Konsequenzen zu ziehen ist ein schmerzlicher Befreiungsschlag.
Humor ist eine Brücke über der Tiefe.
Theoretisch geht alles, nur die Praxis ist verzwickt.
Ein eingeschränktes Sichtfeld äußert sich in reduzierter Sprache : »Ich, ich, ich.«
Lösungen, die das Leben betreffen, verschließen sich einer mathematischen Betrachtung. - Bei gefühlsmäßiger
      Annäherung könnten sie sich zu erkennen geben.
Mir zuliebe will ich nichts mehr anderen zuliebe tun!
Wenn die Unbekannte in einer Gleichung Herz ist, dann stimmen die Berechnung und das Leben nicht.
Selbstachtung macht stolz.Trotzdem: Wer rechtschaffen ist, wird sich manchmal fragen: »Warum?«
Seine eisernen Grundsätze lässt man nicht durch Ereignisse oder Tatsachen erschüttern.
Wer andere erniedrigt, abzieht oder mobbt, will seine Winzigkeit verbergen. - Auch vor sich?
Was geht in Menschen vor, die ihre Mitmenschen wie Wegwerfartikel behandeln?
Um Handlungen zu vermeiden, gibt es Verhandlungen.
Gähnen ist ansteckend, Lächeln wandert weiter. Und ganz wunderbar ist es, von Wohlwollen getragen zu werden.
       -- Bitte, weitergeben! --
Gelassenheit ruht auf Selbstvertrauen.
Mancher Groll vergeht, wenn man sich behauptet und mit Liebe an den anderen denkt
Manchmal breitet die Seele einen Schleier über die Wahrheit, weil sie nur so zu überstehen ist.
Dieses Land ist ein armes Land. Die Menschlichkeit wurde aus Kostengründen gestrichen.
Es wird ein Geschäft, die Welt zu erhalten, die Geschäfte kaputtgemacht haben.
Vieles liegt im Argen - lassen wir's liegen.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Wohlwollen schenkt ein Stück Unverwundbarkeit.
Der Umgang mit Lebewesen hinterlässt Spuren im Seelenleben.
Unvorhergesehene Kleinigkeiten haben oft ein ansehnliches Format.
Theorie findet im Kopf statt. An der Praxis ist der ganze Mensch beteiligt.
Jemandem vertrauen zu können und Selbstvertrauen zu haben ist außerordentlich entspannend und erleichternd.
Jede Tat muss Konsequenzen haben.
Für Steuergelder wurde gearbeitet. Sie sind es wert mit Sorgfalt und Achtung verwendet zu werden.
Es muss ein Defekt sein, in Geldwert zu denken, wenn die Währung Leben heißt.
Es gibt Bücher, die langsam gelesen werden müssen, damit die Worte in Herz und Seele gelangen.
Es gibt Berufe, in denen man schadlos Schaden anrichten kann.
Erfolgserlebnisse stärken und helfen Wege etappenweise zu bewältigen.
Alles, was nicht der Norm entspricht, zwingt zum Nachdenken - und das stört.
Das Wesentliche befindet sich unter einem Berg täglichen Kleinkrams.
Erwarte nichts von anderen. Es sei denn, du willst deine Zeit damit verbringen, nur zu warten.
Gewohnheit ist oft ein Mangel an Überlegung und Erkenntnis.
Je weniger man um die Dinge weiß, desto leichter fällt das Urteil.
Nicht gegen sondern für etwas zu sein, verdeutlicht den Weg zur Lösung
Steine, selbst wenn sie im Wege liegen, können zu einer Straße werden.
Wer Vorschriften braucht, der soll sie machen - aber nur für sich.
Zeitweiliger Abstand erweitert den Gesichtskreis.
Unzufriedenheit ist Verlangen nach sinnvoller Änderung.
Wünsche in die Realität umzusetzen, ist die Herausforderung, an der alles scheitert oder zu einem großen
      Abenteuer wird.
Man kann Kompromisse schließen, bis man zu einem Kompromiss geworden ist.
Anderen die Aufgaben abzunehmen heißt: sie in ihrer Entwicklung zu behindern.
Pflichtbewusstsein aus Gehorsam macht Menschen zu Werkzeugen, schließt Menschlichkeit aus.
Schmetterling
top

zurück hier findest du
Sprüche, Aphorismen und Gedichte von Else Pannek
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+