Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Indische Sprichwörter
Redewendungen - Weisheiten


Der Wissende weiß und erkundigt sich,
aber der Unwissende weiß nicht einmal,
wonach er sich erkundigen soll
Schmetterling
 Tadele nicht den Fluß,wenn Du ins Wasser fällst
Hänge die heutige Pflicht nicht auf den morgigen Haken
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Doppelt, heißt es, sei der Appetit der Frauen,
vierfach ihr Verstand, sechsfach ihre Unbesonnenhaeit
und achtfach ihre Liebeslust.
Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken.
Der Erwachsene achtet auf Taten, das Kind auf Liebe.

Schmetterling Schöne Mädchenaugen sind genug, um hier in dieser Welt
sowohl Ungebildete als auch Gebildete auf Abwege zu bringen;
stehen sie doch alle in der Gewalt von Liebe und Zorn.
altindische Spruchweisheit
Geduld verlieren heißt Würde verlieren.
Der Mensch bringt täglich sein Haar in Ordnung,
warum nicht auch sein Herz.
Wer ein schlechtes Gedächtnis hat,
wird nicht darum herumkommen, seine Fehler zu wiederholen.
Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis
Die Nacht ist so schwarz und so schwer,
doch Liebe erleuchtet das Dunkel.
Sind die Kinder klein, müssen wir ihnen helfen,
Wurzeln zu fassen.
Sind sie aber groß geworden, müssen wir ihnen Flügel schenken..
Kannst du nicht das Große fassen,
sollst drum nicht das Kleine lassen.
Wer sein Kind liebt, braucht es nicht zu erziehen.
Die Stille ist nicht auf den Gipfeln der Berge,
der Lärm nicht auf den Märkten der Städte,
beides ist in den Herzen der Menschen.
Schmetterling
Wer einen guten Freund hat, braucht keinen Spiegel.
Schickt man vormittags dem Nächsten Leid zu,
rückt es nachmittags vors eigene Haus.
Die Allertörichsten und die Allerweisesten haben leicht Erfolg.
Aber der zwischen den beiden Stehende hat zu leiden.
Die Guten und Reinen müssen alles Böse tragen.
Eine schöne Frau gehört der Welt,
eine häßliche dir allein.
Diejenigen aber, welche zum Glück der Erkenntnis gelangt,
über die Gegensätze erhaben und frei von Selbstsucht sind,
diese erschüttert weder Glück noch Unglück irgendwann.
Schmetterling Wenn du den Hahn einsperrst,
geht die Sonne doch auf.
Das Weib ist mit seinem Mann,
der Mann aber mit seinem Geschäft verheiratet.
Der Elefant hinterläßt nach seinem Tode seine Spur,
das Schaltier seine Schalen.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück.
Es ist besser, eines anderen Opfer
als sein Bürge zu sein.
Nimm es als Vergnügen, und es ist ein Vergnügen!
Nimm es als Qual, und es ist Qual.
Für die Freundschaft von zweien
ist die Geduld von einem nötig.
Wo Elefanten sich bekämpfen,
hat das Gras den Schaden.
Die gleiche Zeit, die es dauert, über die Vergangenheit zu trauern,
hat man zur Verfügung, um die Zukunft zu gestalten.
Der Weg ist so reich an Gefahr,
doch Liebe hat siegende Waffen.
Geh zu deines reichen Freundes Haus, wenn du gerufen bist!
Zu des armen Freundes Haus geh ungerufen!
Glaube ist der Vogel, der singt, wenn
die Nacht noch dunkel ist.
Schmetterling
Worte sind die Töchter der Erde,
und Taten die Söhne des Himmels.
Ein Willkommen und freundliche Worte
mangeln niemals im Hause eines guten Menschen.
Ein Mann kann nicht reich werden,
wenn er für seine Familie sorgen muß.
Die Liebe ist wie der Wind, der kommt und geht.
Schöne Frauen sind nur eine Woche gut,
gute Frauen aber ihr Leben lang schön.
Höflichkeit verlangt man vom Menschen,
Duft von der Blume.
Schmetterling Wenn man den toten Hund nicht aus dem Brunnen holt,
wird man den Brunnen nie sauber bekommen. aus Pakistan
Der ist so gut wie nie geboren, der Lahore nicht kennt.
pakistanische Spruchweisheit
Wer übler Nachrede lauscht,
ist nicht besser als der Verleumder selbst.
pakistanisches Sprichwort
Wenn jeder Fehler angemerkt wird,
hört jeder Umgang auf.
Auf einer geraden Strasse
ist noch niemand verloren gegangen.
Krankheiten suchen niemanden heim,
der vor dem Schlafen seine Füße massiert.
Genauso wie sich die Schlangen keinem Adler nähern.
Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen.
Aus einem verfehlten Alchemisten
wird ein hervorragender Arzt.
Was ist wohl fern, besitzt man Unternehmungslust,
und was zu schwer, ist man sich seiner Kraft bewusst!
Die Frau ist die Wurzel der Gesellschaft.
Gott zu suchen, ist eine Beleidigung Gottes,
denn es verneint seine Allgegenwärtigkeit.
Am Tage ist die Eule blind, bei Nacht die Krähe.
Wen aber die Liebe verblendet, der ist blind bei Tag und Nacht.
Der besten Dinge Bestes ist das Brot.
Nur der Unwissende wird böse.
Der Weise versteht.
top

Sprichwörter/Übersicht eine Übersicht der indischen Zitat-Autoren findest du hier Logo Birgitt Krohn
bei
Google+