Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Annette von Droste-Hülshoff     1797-1848

deutsche Schriftstellerin
Schmetterling
Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Der Böse läuft vor seinem eigenen Schatten.
Wär' ich ein Mann doch mindestens nur, so würde der Himmel mir raten.
Ach, alles trägt man leicht, ist man nur jung noch und gesund.
Wenn die Kinder klein sind, treten sie uns in den Schoß, und wenn sie groß sind, ins Herz!
Wer nach seiner Überzeugung handelt, und sei sie noch so mangelhaft, kann nie ganz zugrunde gehen, wogegen nichts
      seelentötender wirkt, als gegen das innere Rechtsgefühl das äußere Recht in Anspruch nehmen
Das Glück ist wie ein Brillengestell. Man sucht es, bis man darauf tritt, und dann ist es hinüber.
Der Schuldige flieht, auch wenn er nicht verfolgt wird.
Wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen.
Fahr wohl, du altes Jahr mit Freud und Leiden! Der Himmel schenkt ein neues, wenn er will.
Der eigentliche Kern der Freundschaft: ein Glaub, ein Hoffen, ein gemeinsames Werk. Es liegt eine große Freude darin.
Ach, eine Mutter hat man einmal nur!
Schmetterling
Autoren D-F hier findest du
deutsche Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender