Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Friedrich Nietzsche    1844-1900

deutscher Philosoph
Schmetterling
Was mich nicht umbringt, macht mich härter.
Das logische Denken ist das Muster einer vollständigen Fiktion.
Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.
Die Hoffnung ist eine viel größere Stimulierung des Lebens als irgendein Glück.
Glauben heisst nicht wissen wollen, was wahr ist.
Im Gebirge der Wahrheit kletterst du nie umsonst: entweder du kommst schon heute weiter hinauf oder du übst deine
      Kräfte, um morgen höher steigen zu können.
Leute, welche uns ihr volles Vertrauen schenken, glauben dadurch ein Recht auf das unsrige zu haben. Dies ist ein
      Fehlschluss; durch Geschenke erwirbt man keine Rechte.
Viele sind hartnäckig in bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in bezug auf das Ziel.
Aberglaube ist die Freigeisterei zweiten Ranges.
Lieber aus ganzem Holz eine Feindschaft als eine geleimte Freundschaft.
Im Lobe ist mehr Zudringlichkeit als im Tadel.
Die einen werden durch großes Lob schamhaft, die anderen frech.
Man lobt oder tadelt, je nachdem das eine oder das andere mehr Gelegenheit gibt, unsere Urteilskraft leuchten zu lassen.
Wer aus sich kein Hehl macht, empört.
Der Staat ist eine kluge Veranstaltung zum Schutze der Individuen gegeneinander.
Die stillen Worte sind es, die den Sturm bringen.
Geschichte handelt fast nur von schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind.
Keiner ist so verückt,das es nicht noch einen Verrückteren gibt, der ihn versteht.
Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten
Du gehst zu Frauen; vergiss die Peitsche nicht.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Alles Menschliche verdient in Hinsicht auf seine Entstehung die ironische Betrachtung: deshalb ist die Ironie in der Welt
      so überflüssig.
Das Glück der Erkennenden mehrt die Schönheit der Welt und macht alles, was da ist, sonniger.
Drei Viertel alles Bösen, das in der Welt getan wird, geschieht aus Furchtsamkeit.
Es ist zu bezweifeln, ob ein Vielgereister irgendwo in der Welt häßlichere Gegenden gefunden hat, als im
      menschlichen Gesichte.
Drei Viertel alles Bösen, das in der Welt getan wird, geschieht aus Furchtsamkeit.
Toleranz ist die Unfähigkeit ja oder nein sagen zu können.
Das Wesentliche an jeder Erfindung tut der Zufall, aber den meisten Menschen begegnet der Zufall nicht.
Man muss noch Chaos in sich haben,um einen tanzenden Stern erschaffen zu können.
Um die unangenehmen Folgen der eigenen Torheit wirklich seiner Torheit und nicht seinem Charakter zur Last zu
      legen - dazu gehört mehr Charakter, als die meisten haben.
Einen anderen nicht beurteilen wollen, ist oft ein Zeichen von Humanität.
Glattes Eis, ein Paradeis für den, der gut zu tanzen weiß.
Unsere Meinungen: Die Haut, in der wir gesehen werden wollen.
Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.
Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.
Alle Vorurteile kommen aus den Eingeweiden.
Wo immer ich Leben fand, fand ich auch den Willen zur Macht.
Wer ein Warum hat, dem ist kein Wie zu schwer.
Wer nimmt sich denn Zeit, nach dem eigenen Ich zu fragen.
Wir müssen die Dinge lustiger nehmen, als sie es verdienen, zumal wir sie lange Zeit ernster genommen haben, als
      sie es verdienen.
Wirf den Helden in deiner Seele nicht weg. Halte heilig deine höchste Hoffnung.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Auch der Mutigste von uns hat nur selten den Mut zu dem, was er eigentlich weiß.
Bildung ist das Leben im Sinne großer Geister mit dem Zwecke großer Ziele.
Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern.
Der Beruf ist eine Schutzwehr, hinter welche man sich erlaubterweise zurückziehen kann, wenn Bedenken und Sorgen
      allgemeiner Art einen anfallen.
Der Held ist heiter. Das entging bisher den Tragödiendichtern.
Der Sinn in den Gebräuchen der Gastfreundschaft ist: das feindliche im Fremden zu lähmen.
Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen.
Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille.
Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muß es besitzen.
Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.
Die Dichter sind gegen ihre Erlebnisse schamlos: Sie beuten sie aus.
Du musst jeden Tag auch deinen Feldzug gegen dich selber führen.
Die Massen sind erstens verschwimmende Kopien der großen Männer, zweitens Widerstand gegen die Großen, drittens
      Werkzeuge der Großen.
Die Zeit für kleine Politik ist vorbei. Schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die Erdherrschaft.
Du musst Chaos in dir haben um einen tanzenden Stern zu gebären.
Erkennen heißt: Alle Dinge zu unserem Besten verstehen.
Formel meines Glücks: Ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel.
Gar nicht von sich reden ist eine sehr vornehme Heuchelei.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Gegen das Kleine stachlig zu sein, ist eine Weisheit für Igel.
Geld ist das Brecheisen der Macht.
In Wahrheit heißt etwas wollen, ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können.
Ist das Leben nicht hundertmal zu kurz für Langeweile?
Machen wir es nicht im Wachen wie im Traum? Immer erfinden und erdichten wir erst den Menschen, mit dem
      wir verkehren.
Man hört nur die Fragen, auf welche man imstande ist, eine Antwort zu geben.
Man vergisst seine Schuld, wenn man sie einem anderen gebeichtet hat, aber gewöhnlich vergisst der andere sie nicht.
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Mutige Leute überredet man dadurch zu einer Handlung, daß man dieselbe gefährlicher darstellt, als sie ist.
Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man.
Du musst nicht nur mit dem Munde, sondern auch mit dem Kopfe essen, damit dich nicht die Naschhaftigkeit des
      Mundes zugrunde richtet.
Es ist noch nicht genug, eine Sache zu beweisen. Man muss die Menschen zu ihr auch noch verführen.
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Frei ist, wer in Ketten tanzen kann.
Schweigen ist schlimmer; alle verschwiegenen Wahrheiten werden giftig.
Die Liebe vergibt dem Geliebten sogar seine Begierde.
Lernen wir besser uns freuen, so verlernen wir am besten, anderen weh zu tun.
Es nützt nichts geistreich zu sein, wenn man gedankenarm ist.
Aus den Leidenschaften wachsen die Meinungen; die Trägheit des Geistes läßt diese zu Überzeugungen erstarren.
Wie kann jemand zum Denker werden, wenn er nicht mindestens den dritten Teil jeden Tages ohne Leidenschaften,
      Menschen und Bücher verbringt?
Die stärksten und bösesten Geister haben bis jetzt die Menschheit am meisten vorwärts gebracht: sie entzündeten immer
      wieder die einschlafenden Leidenschaften.
Die herrschenden Stände haben immer gelogen.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen.
Wer nicht lügen kann, weiß nicht, was Wahrheit ist.
Schlafen ist kein geringes Kunststück, denn man muss den ganzen Tag dafür wach bleiben.
Es gibt in der Welt einen einzigen Weg, auf welchem niemand gehen kann außer dir: wohin er führt?
      Frage nicht, gehe ihn!
Der Reiz der Erkenntnis wäre gering, wenn nicht auf dem Wege zu ihr so viel Scham zu überwinden wäre.
Pläne machen und Vorsätze fassen bringt viele gute Empfindungen mit sich.
Zufriedenheit hält einem sogar eine Erkältung vom Leib.
Wer fliegen lernen will, muss zuerst mit beiden Beinen auf dem Boden stehen.
Unsere Mängel sind unsere besten Lehrer. Aber gegen die besten Lehrer ist man immer undankbar.
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
Und hüte dich vor den Guten und Gerechten! Sie kreuzigen gerne die, welche ihre eigene Tugend erfinden - sie hassen
      den Einsamen.
Die Glücklichen sind die Neugierigen.
Schmetterling
top

Autoren M-O hier findest du
deutsche Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender