Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Friedrich von Schiller    1759-1805

deutscher Dichter und Schriftsteller
Schmetterling
Das Spiel des Lebens sieht sich heiter an, wenn man den sicheren Schatz im Herzen trägt.
Gib deinem Schmerz Worte. Harm, der nicht spricht, erstickt das volle Herz und macht es brechen.
Krieg ist ewig zwischen List und Argwohn; nur zwischen Glauben und Vertrauen ist Friede.
Lebe mit deinem Jahrhundert, aber sei nicht sein Geschöpf; leiste deinen Zeitgenossen, was sie bedürfen, nicht
      was sie loben.
Nur die heitere, die ruhige Seele gebiert das Vollkommene.
Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren.
Das eben ist der Fluch der bösen Tat, dass sie, fortzeugend, immer Böses muss gebären.
Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.
Nur der Irrtum ist das Leben, und das Wissen ist der Tod.
Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet.
Die Welt ist vollkommen überall, wo der Mensch nicht hinkommt mit seiner Qual.
Die goldene Zeit der Geistlichkeit fiel immer in die Gefangenschaft des menschlichen Geistes.
O Freunde, nicht diese Töne! sondern lasst uns angenehmere anstimmen und freudenvollere.
Adel ist auch in der sittlichen Welt. Gemeine Naturen zahlen mit dem, was sie tun, edle mit dem, was sie sind.
Der Schein regiert die Welt, und die Gerechtigkeit ist nur auf der Bühne.
Die heitre Welt der Wunder ist's allein, die dem entzückten Herzen Antwort gibt.
Haben wir an die Welt keine Forderung mehr, warum denn ihrem Beifall erbetteln?
Jede Straße führt ans End' der Welt.
Philosophen verderben die Sprache, Poeten die Logik, und mit dem Menschenverstand kommt man durchs Leben
      nicht mehr.
Sünder und böse Geister scheuen das Licht der Welt.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Die schönsten Träume von Freiheit werden ja im Kerker geträumt
Die Vernunft ist eine Fackel in einem Kerker.
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.
Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.
So selten kommt der Augenblick im Leben, der wahrhaft wichtig ist und groß.
Nicht in die ferne Zeit verliere dich! Den Augenblick ergreife, der ist dein.
Strebe nach Ruhe, aber durch Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit.
Alles wiederholt sich nur im Leben, ewig jung ist nur die Phantasie.
Allzu straff gespannt zerspringt der Bogen.
Der Starke ist am mächtigsten allein.
Wohl dem, der gelernt hat, zu ertragen, was er nicht ändern kann, und preiszugeben mit Würde, was er nicht
      retten kann.
Wage du, zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft im kind'schem Spiel.
Tote Gruppen sind wir - wenn wir hassen, Götter - wenn wir liebend uns umfassen.
Leben heißt träumen, weise sein heißt angenehm träumen.
Keine Kriege werden zugleich so ehrlos und unmenschlich geführt als die, welche Religionsfanatismus und Parteihaß im
      Inneren eines Staates entzünden.
Es steht und fällt ein Volk mit seinen Frauen.
Es ist der Krieg ein roh gewaltsam Handwerk.
Einfachheit ist das Resultat der Reife.
Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht.
Denn nur die Starke kann die Freundin sein des starken Mannes.
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist Unsinn - Vernunft ist stets bei wen'gen nur gewesen.
Der Ring macht Ehen, und Ringe sind's, die Ketten machen.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Wer nichts fürchtet, ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet.
Freiheit kann man einem zwar lassen, aber nicht geben.
Im Abgrund wohnt die Wahrheit.
In der ganzen Geschichte des Menschen ist kein Kapitel unterrichtender für Herz und Geist als die Annalen
      seiner Verirrungen.
Totalität des Charakters muß also bei dem Volke gefunden werden, welches fähig und würdig sein soll, den Staat der Not
      mit dem Staat der Freiheit zu vertauschen.
Liebe ist die Leiter, worauf wir zur Gottähnlichkeit steigen. Ohne Anspruch, uns selbst unbewußt, ziehen wir dahin.
Man muß einen Fehler mit Anmut rügen, und mit Würde bekennen.
Die Lebenden rufe ich. Die Toten beklage ich.
Der eigentliche und ungeschmälerte Genuß einer Reise beginnt erst in dem Augenblick, in dem wir uns ihrer als etwas
      Vergangenem erinnern.
Alles wanket, wo der Glaube fehlt.
In des Herzens heilig stille Räume mußt du fliehen vor des Lebens Drang.
An dünnen unmerkbaren Seilen hängen oft fürchterliche Gewichte.
Meistens gelangen die Menschen nur durch die Folgen der Unordnung zur Einführung der Ordnung, und Gesetzlosigkeit
      führt gewöhnlich erst zu Gesetzen.
Wer besitzt, der lerne verlieren, wer im Glück ist, der lerne den Schmerz.
Das Höchste sind große Gedanken und ein reines Herz.
Immer strebe zum Ganzen, und kannst du selber kein Ganzes werden, als dienendes Glied schließ an ein
      Ganzes dich an!
Liebe - das schönste Phänomen in der beseelten Schöpfung, der allmächtige Magnet in der Geisterwelt, die Quelle der
      Andacht und der erhabenen Tugend - Liebe ist eine Anziehung des Vortrefflichen, gegründet auf einem
      augenblicklichen Tausch der Persönlichkeit, einer Verwechslung der Wesen.
Willst du dich selber erkennen, so sieh, wie die anderen es treiben. Willst du die anderen verstehen, blick in dein
      eigenes Herz.
Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen.
Nur durch das Extreme gelangen wir zur Klarheit.
Das Wort ist frei, die Tat ist stumm, der Gehorsam blind.
Es ist nichts als die Tätigkeit nach einem bestimmten Ziel, was das Leben erträglich macht.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Wenn ich liebe, werde ich um das reicher was ich liebe.
Was ist das Leben ohne Liebesglanz?
Mittelmäßiger Umgang schadet mehr, als die schönste Gegend und die geschmackvollste Bildergalerie wieder gut
      machen können.
Blicke nicht zurück. Es kann dir nichts helfen. Blicke vorwärts!
Den schreckt der Berg nicht, der darauf geboren.
Ich glaube an die Wirklichkeit einer uneigennützigen Liebe.
Teuer ist mir der Freund, doch auch der Feind kann mir nützen. Zeigt mir der Freund, was ich kann, lehrt mich der
      Feind, was ich soll.
Nichts in der Welt ist unbedeutend.
Zu vieles Loben macht dem, der edel denkt, den Lober nur zuwider.
Wo ein Brutus lebt muß Caesar sterben.
Das Übel, was uns trifft, ist selten so schlimm als das, welches wir befürchten.
Wo die Natur aus ihren Grenzen wanket, das irret alle Wissenschaft.
Besiegt von einem, ist besiegt von allen.
Bewahre deine Menschenwürde! Werde nie zum Knecht, mach' aber auch keinen anderen Menschen zu deinem Knecht.
Gehorcht der Zeit und dem Gesetz der Stunde.
Groß ist, wer das Furchtbare überwindet. Erhaben ist, wer es auch selbst unterliegend, nicht fürchtet.
Härte deinen Körper ab und stähle deinen Geist, denn nur ein gesunder Geist ist ein vollwertiges Glied in der
      menschlichen Gesellschaft.
Liebe die Belehrung, die das Brot des Geistes ist, strebe immer nach dem Wahren, Schönen und Guten und meide alles,
      was gemein und schlecht ist.
Wer etwas Großes leisten will, muß tief eindringen, scharf unterscheiden, vielseitig verbinden, und standhaft beharren.
Verwandte sind sich alle starken Seelen.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Achtung ist der Freundschaft unfehlbares Band.
Auch ein Klagelied zu sein im Mund der Geliebten, ist herrlich.
Das Spiel des Lebens sieht sich heiter an, wenn man den sichern Schatz im Herzen trägt.
Das süßeste Glück für die trauernde Brust, nach der schönen Liebe verschwundener Lust, sind der Liebe Schmerzen
      und Klagen.
Dem Schwachen ist sein Stachel auch gegeben.
Den Genuß des Lebens zu erhöhen, schärfen Leiden die Empfindlichkeit.
Der Augenblick ist kostbar wie das Leben eines Menschen.
Der Mensch ist ein nachahmendes Geschöpf. Und wer der Vorderste ist, führt die Herde.
Der Starke ist am mächtigsten allein.
Oh nimm die Stunde wahr, eh sie entschlüpft. So selten kommt der Augenblick im Leben, der wahrhaftig
      wichtig ist und groß.
Wenn dich alles verlassen hat, kommt das Alleinsein. Wenn du alles verlassen hast, kommt die Einsamkeit.
Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum; doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.
Der Wein erfindet nichts, er schwatzt's nur aus.
Wenn sich das Laster erbricht, setzt sich die Tugend zu Tisch.
Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten.
Bin ich meinem Amte in der Tat nicht gewachsen, so ist der Chef zu tadeln, der es mir anvertraut.
Nur zwischen Glaube und Vertrauen ist Friede.
So wie Anmut der Ausdruck einer schönen Seele ist, so ist Würde der Ausdruck einer erhabenen Gesinnung.
Große Seelen dulden still.
Lass die Toten schlafen, und mach die Lebendigen glücklich.
Lebe Deinen Lebensplan und finde tiefen Sinn im Alltag.
Was man von der Minute ausgeschlagen, gibt keine Ewigkeit zurück.
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
Vergeben und Vergessen ist die Rache des kleinen Mannes.
Der Siege göttlichster ist das Vergeben!
Raum für alle hat die Erde.
Der gnädige Richter ist der Kenner.
Schmetterling
top

Autoren S-T hier findest du
deutsche Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender