Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Rabindranath Tagore    1861-1941

indischer Dichter und Philosoph
Schmetterling
Daß ich bin, erfüllt mich mit immer neuem Staunen. Und dies bedeutet Leben.
Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht. Ich handelte und siehe,
      die Pflicht ist Freude!
Die Hauptaufgabe des Lehrers ist nicht, Bedeutungen zu erklären, sondern an die Tür des Geistes zu klopfen.
Bei dem Streit um die Wahrheit bleibt der Streit die einzige Wahrheit.
Ich weine meiner Unwürdigkeit, wenn ich mein Leben sehe, in den Händen der nichtssagenden Stunden.
Wolken ziehen schnell vorüber, und die Sonne scheint jeden Tag.
Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat.
Schönheit: Das Siegel, das der Schöpfer unter seine Werke setzt, wenn er mit ihnen zufrieden ist.
Die Armut bringt uns in die engste Berührung mit dem Leben und der Welt; denn als Reicher leben heißt meistens durch
      Stellvertreter leben und infolgedessen in einer Welt von geringerer Wirklichkeit.
Der Gedanke wächst, indem er sich von seinen eigenen Worten nährt.
Macht können wir durch Wissen erlangen, aber zur Vollendung gelangen wir nur durch Liebe.
Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht wächst.
Wer zu geschäftig Gutes tut, hat nicht die Zeit, gut zu sein.
Glaube ist der Vogel, der singt, wenn die Nacht noch dunkel ist.
Das Geschenk der Liebe kann man nicht geben. Es wartet darauf, angenommen zu werden.
Ich habe den Bäumen gedankt, die mein Leben mit Früchten beschenkten, aber versäumt, der Gräser zu denken, die es
      immer grün erhielten
Wir sind in diese Welt gekommen nicht nur, daß wir sie kennen, sondern daß wir sie bejahen.
In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit
      nicht im Widerspruch.
Wenn ihr eure Türen allen Irrtümern verschließt, schließt ihr die Wahrheit aus.
Fasst die Flügel des Vogels in Gold, und er wird sich nie wieder in die Lüfte erheben.
Die Menschen sind grausam, aber der Mensch ist gütig.
Das Leben ist ein Geschenk, das wir verdienen, indem wir es hingeben.
Sterben ist das Auslöschen der Lampe im Morgenlicht, nicht das Auslöschen der Sonne.
Der Strom der Wahrheit fließt durch die Kanäle von Irrtümern.
Faßt die Flügel des Vogels in Gold, und er wird sich nie wieder in die Lüfte schwingen.
Wenn Blüten Worte sind, umgeben Blätter sie wie gesammeltes Schweigen.
Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.
Wenn sich ein Tor des Glückes schliesst, öffnet sich ein anderes.
Schmetterling
top

Autoren S-T hier findest du
indische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender