Startseite Sprichwörter Zitate Kalender

Autoren nach Ländern Autor des Monats aktuelles Zitat / Sprichwort


Thukydides    um 460 v.Chr. - um 396 v.Chr

griechischer Historiker
Schmetterling
Die beste Frau ist die, von der man am wenigsten spricht.
Die Geschichte ist eine ewige Wiederholung.
Böses darf man nicht nur denen zur Last legen, die es tun, sondern auch denen, die es nicht verhindern, obwohl sie
      dazu in der Lage wären.
Alles Große wird durch die Einwirkung eines einzelnen vollbracht.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut
Die Grabstätte berühmter Männer ist die ganze Erde.
Ein Glück, das man nie gekannt, zu entbehren, tut nicht weh, weh aber, ein Glück zu verlieren, an das man
      gewöhnt war.
Nur die Liebe zur Ehre altert nicht, und das, woran sich das tatenlose Alter am meisten freut, ist nicht, wie man
      behauptet, das Geld, sondern die Ehre.
Die Verfassung, die wir haben heißt Demokratie, weil der Staat nicht auf wenige Bürger, sondern auf die Mehrheit
      ausgerichtet ist.
Hoffnung ist ein Trost in der Gefahr, und sie wird dem Mächtigen, der sich auf sie verläßt, wenn auch vielleicht
      schädlich, aber nicht verderblich werden. Wer aber mit ihr, weil sie ihm goldene Berge verspricht, sein Alles aufs
      Spiel setzt, wird erst durch Schaden klug und dann zu spät inne, wie trügerisch sie ist.
Mit dem Feinde, der uns beleidigt, geht man ins Gericht; einem Freunde, der sich nur auf falschem Wege befindet,
      sagt man die Wahrheit.
Mit vernünftiger Überlegung kommt man seinen Feinden gegenüber weiter als mit unverständigen Gewaltstreichen.
Um die Seele zu füllen, muß sie erst entleert werden.
Bedenkt auch, wie unberechenbar der Verlauf eines Krieges ist, bevor ihr euch noch in denselben einlasset.
Wir wissen, daß durch Naturnotwendigkeit jeder über den herrscht, über welchen er Gewalt hat.
Menschen sind es, die das Gemeinwesen ausmachen, nicht Mauern!
Liebe zur Ehre ist das einzige, was nie altert.
Leichtsinnig sind die meisten bei der Erforschung der Wahrheit und geben sich mit den ersten besten
      Nachrichten zufrieden.
Es ist Unrecht, gegen den, der sich dem Schiedsrichter unterwerfen will, wie gegen einen Beschädiger vorzugehen.
Alle die frei sind, verdanken es ihrer Kraft.
Die menschliche Natur haßt alles was überlegen ist.
Die Starken schreiten voran, so weit es ihre Kraft erlaubt, die Schwachen gehen zurück, so weit ihre Schwäche
      sie dazu nötigt.
So viele Jahre auch vergehen mögen,die Natur des Menschen ändert sich nicht.
Bei der Erfassung der richtigen Entscheidungen stehen meistens zwei Dinge im Gegensatz dazu: Die Eile und der Zorn.
Denn niemand geht mit derselben Sicherheit an die Tat, mit welcher der Rat kommt, sondern Zuversicht herrscht beim
      Rat, Zaghaftigkeit und Halbheit bei der Tat.
Es bedarf des demokratischen Regiments, damit die Armen eine Zuflucht und die Reichen einen Zügel haben.
Gelegenheiten warten nicht.
Schmetterling
top

Autoren S-T hier findest du
griechische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender


Kontakt Gästebuch Impressum Links