Home Willkommen Zitate Sprichwörter Kalender Kontakt Gästebuch Impressum Links

Seite empfehlen Autorenübersicht nach Ländern das aktuelle Zitat


Leonardo da Vinci    1452-1519

italienischer Maler, Bildhauer und Universalgelehrter
Schmetterling
Die Menschen werden jenes Ding verfolgen, vor dem sie am meisten Angst haben.
Wer das Böse nicht bestraft, befiehlt, dass es getan werde.
Keine Wirkung in der Natur ist ohne Vernunftgrund. Erkenne den Vernunftgrund, und du bedarfst
      nicht des Experiments.
Armselig der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft.
Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.
Wenn du meinst, dass im Alter die Weisheit dich nähren soll, dann eigne sie dir in deiner Jugend an, so dass dir im Alter
     die Nahrung nicht fehle.
Der Augenblick ist zeitlos.
Der Mensch ist das Modell der Welt.
Für die Ehrgeizigen, die sich weder mit dem Gewinn des Lebens noch mit der Schönheit der Welt zufriedengeben, liegt
      eine Strafe darin, daß sie sich selbst dieses Leben verbittern und die Schönheit der Welt nicht besitzen.
Mach dir nicht vor, du wolltest Irrtümer in der Natur verbessern. In der Natur ist kein Irrtum, sondern
      der Irrtum ist in dir.
Erbärmlich ist jener Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft.
Wo man schreit, ist keine klare Erkenntnis.
Wer das Böse nicht verurteilt, läßt zu, daß es geschieht.
Wer nicht kann, was er will, muss wollen, was er kann.
Die Dummheit schützt vor Schande, gleichwie die Dreistigkeit vor Armut.
Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht.
Wer zur Quelle gehen kann, gehe nicht zum Wassertopf.
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung
Wie ein gut verbrachter Tag einen glücklichen Schlaf beschert, so beschert ein gut verbrachtes Leben einen
      glücklichen Tod.
Die Ungleichheit ist die Ursache aller örtlichen Bewegungen.
Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der
      Geist ohne Übung.
Wer die Mauer untergräbt, wird unter ihr begraben.
Wer nicht kann, was er will, muß das wollen,was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.
Wer sich in einer Streitfrage auf die Autorität beruft, gebraucht nicht die Vernunft, sondern eher das Gedächtnis.
Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige. Wir leben vom Tode
      anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten!
Gelübde beginnen, wo die Hoffnung tot ist.
Wissen ist das Kind der Erfahrung.
Und wenn du allein sein wirst, wirst du ganz dein sein.
Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung.
Ein gut angewendetes Leben ist lang.
Das Glück besteht darin, in dem zu Maßlosigkeit neigendem Leben das rechte Maß zu finden.
Kritisiere einen Freund heimlich und lobe ihn öffentlich.
Keine Gewalt hat Dauer.
Das wahre Wissen kommt immer aus dem Herzen.
Wo viel Gefühl ist, da ist auch viel Leid.
Die Erkenntnis, die nicht durch die Sinne gegangen ist, kann keine andere Wahrheit erzeugen als die schädliche.
Hüte dich vor den Lehren jener Spekulanten, deren Überlegungen nicht von der Erfahrung bestätigt wird.
Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab.
top Schmetterling Schmetterling Schmetterling down
Die Malerei ist stumme Poesie, die Poesie blinde Malerei.
Der Mensch, das Augenwesen, braucht das Bild.
Während ich glaubte, ich würde lernen, wie man leben soll, habe ich gelernt zu sterben.
Drohungen bedeuten nur Waffen für den Bedrohten.
Man kann etwas erst lieben oder hassen, wenn man genaue Kenntnis davon hat.
Wer wenig denkt, der irrt viel.
Die Notwendigkeit ist der Hauptgedanke und Erfindungsdrang der Natur - ja, Zügel und Regel und Hauptgedanke.
Die Liebe ist die Tochter der Erkenntnis; die Liebe ist umso glühender, je tiefer die Erkenntnis ist.
Geduld dient als Schutz gegen Unrecht genau wie Kleidung gegen Kälte.
Die Zeit verlängert sich für alle, die sie zu nutzen verstehen.
Zur Gerechtigkeit gehören: Macht, Weisheit und Wille.
Es ist durch die Erfahrung bewiesen, daß einer der nie vertraut, auch nie betrogen wird.
In der Natur ist kein Irrtum, sondern wisse, der Irrtum ist in dir.
Bedenke, daß du die Sorgfalt eher lernen sollst als die Fertigkeit.
Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.
Der Mensch ist nicht nur, nach Auffassung der Renaissance, das Maß aller Dinge, er ist gleichsam das Modell
      für den Kosmos.
Wer seinem Stern folgt, kehre nicht um.
Wer von der Erfahrung etwas erwartet, was nicht in ihr liegt, der entbehrt der Vernunft.
Die Wissenschaft ist der Kapitän und die Praxis, das sind die Soldaten.
Nichts Hohes erreicht der Künstler, der nicht an sich selber zweifelt.
Die Erfahrung ist die gemeinsame Mutter alle Künste und Wissenschaften.
Lernwillige Meister sind selten.
Schmetterling
top

Autoren U-W hier findest du
italienische Sprichwörter
Logo Birgitt Krohn
bei
Google+

genaue Geburts- und Todestage für den aktuellen Monat findest du im Kalender